Aus der heutigen Klausur der Bezirksgruppe LKA

23. März 2017 : Wir schauen nach vorn!

Ist-Zustand
Die Beschäftigten des Landeskriminalamtes stellen einen “Gemischtwarenladen” dar.
Es sind alle Berufs- und Laufbahnzweige vertreten, wie z.B.

   - Kriminal- und Gewerbepolizei (gD, hD)
   - Schutzpolizei (mD, gD, hD)
   - Verwaltungsbeamte (mD, gD, hD)
   - Tarifbeschäftigte, fast aller Entgeltgruppen

Somit ist das LKA nicht als “homogen” anzusehen.
Eine weitere Schwierigkeit stellen die vielen LKA-Standorte dar. Jeder Standort hat seine Spezifika und somit -personalrats- wie auch gewerkschaftstechnisch- eigenen Anforderungen.

Im LKA ist von den Berufsvertretungen lediglich der BDK, den Gewerkschaften die GdP aktiv vertreten.

  
Regeln zur Klausurtagung
Zum Lesen bitte die Fotos anklicken!

Ein Blick zurück ...
Im Januar diesen Jahres setzten sich der Vorstand und Vertrauensmenschen der Bezirksgruppe LKA zusammen. Nach der 'verlorenen' Personalratswahl im November letzten Jahres war eine Rückschau nötig. Folgende -exemplarische- Ursachen wurden herausgearbeitet:

> In der Werbung zu den Personalratswahlen fand sich das LKA mit seinem ‘Charakter’ und der ‘Vielfalt’ nicht wieder.
> Defizite Bezirksgruppe und (damaliger) Personalrat:
1. In der letzten Legislaturperiode (2012-2016) des Personalrates LKA gab es eine hohe Fluktuation im Vorstand. Drei Mitglieder verließen den Vorstand (zwei wechselten in den Dienstbetrieb zurück, einer ging in den Ruhestand).
2. Analog dazu wechselten viele Mitglieder aus und in den Bezirksgruppenvorstand.
3. Der damalige Personalratsvorsitzende war ~10 Monaten als solcher im Amt.
Rein auf die Personalratstätigkeit bezogen waren viele Team-Mitglieder im Vorstand “jung”.
> Trotz Warnungen in den GLBV-, LBV- und GPR-Sitzungen, dass hinter den Berichterstattungen zum “Schießstätten-Skandal” vor allem der BDK steht, dies nicht zu unterschätzen sei, ist ‘niemand in der GdP’ darauf eingegangen.
> "Denkzettel-"Schreiben der Bezirksgruppe Dir 4 wurden uns hier vorgehalten. Die Schreiben sind so verfasst, dass beim unbedarften Leser der Eindruck entsteht, dass die Meldungen durch die Landes-GdP verfasst wurden und deren Meinung darstellt. Die Ausdrucksweisen der Textpassagen treffen in der Mehrheit der LKA-Kollegenschaft tendenziell auf Zustimmung, eher zu Missstimmungen bis zur Ablehnung.
> Die Klartext-'Enthüllungen' zu den Sitzungsgebärden des GLBV und Arbeitszeiten des GPR sprechen für sich.
> Es hat der Bezirksgruppe LKA (als auch dem Fachausschuss Kriminalitätsbekämpfung) keinen Vorteil gebracht, dass ‘das LKA’ im GLBV vertreten ist.
Die Bezirksgruppe LKA nimmt / der damalige Personalratsvorstand nahm Rücksicht auf die anderen Bezirksgruppen und Personalratsvorstände und akzeptiert deren Meinungen.
Auch scheint es in der Landes-GdP Konsens, dass die Bezirksgruppe LKA mit ‘seiner Kultur und Vielfältigkeit’ akzeptiert und anerkannt wird.
Es ist aber festzustellen, dass Hinweise “des LKA” nicht beachtenswert erscheinen.

Fazit

Die Bezirksgruppe LKA akzeptiert die Entscheidung der Wähler/innen des LKA zu den Personalratswahlen 2016.
Alle Aktiven / Handelnden der Bezirksgruppe LKA konzentrieren ihr Handeln und Tun auf die Bezirksgruppe LKA.

Der Blick nach vorn!
An der heutigen Klausur nahmen wieder der Vorstand und Vertrauensleute der Bezirksgruppe LKA teil. Nachdem wir Burkhard Opitz' Vorträgen zu den Themen "Aufbau und Ziele der GdP" sowie "Gewerkschaft ./. Personalrat - Schnittmengen und Unterschiede" lauschten, ging es ans Eingemachte:
"Was wollen, was können und was fordern wir?"

Als erstes wurde gefragt: Was finde ich an meiner Bezirksgruppe LKA gut?
Zum Lesen bitte das Bild anklicken!

Weiter ging es mit der Frage: Was sollte die Bezirksgruppe LKA ändern?
Zum Lesen bitte das Bild anklicken!

Die letzte Frage der "Stationsdebatten": Was wünsche ich mir von meiner GdP?
Zum Lesen bitte das Bild anklicken!

Aus den Ergebnissen haben wir vier große Themen herausgestellt und Handlungsvorschläge erarbeitet. Erster Themenkomplex war "Mitglied/er"
Zum Lesen bitte das Bild anklicken!

Der zweite Themenkomplex "Sitzungen der Bezirksgruppe LKA"
Zum Lesen bitte das Bild anklicken!

Der vorletzte Themenkomplex "Darstellung der Bezirksgruppe LKA"
Zum Lesen bitte das Bild anklicken!

Der vierte und letzte Themenkomplex "Forderungen an die Landes-GdP"
Zum Lesen bitte das Bild anklicken!

Zum Ende hin zeigten sich alle Teilnehmer/innen zufrieden. Ihre Empfehlungen versetzen den Bezirksgruppenvorstand in die Lage, nötige und zeitgemäße Änderungen anzugehen!Aber auch, Kritiken, Vorschläge und Empfehlungen der Bezirksgruppe LKA in die "Landesklausur" im April d. J. hineinzutragen. (noci)