Böckler Impuls 08/2017

11. Mai 2017

Arbeitswelt : Digital gestresst
Immer in Bereitschaft und nie eine Aufgabe zu Ende führen, bevor die nächste beginnt: Für viele Beschäftigte bedeutet die Digitalisierung Stress pur. mehr...

Die deutschen Exportüberschüsse haben ein gefährliches Ausmaß erreicht. Das Gegenmittel: Höhere Löhne und eine expansive Finanzpolitik. mehr...

Serie Ungleichheit : Schadet Ungleichheit dem Wachstum?
Wie sich Ungleichheit auf die wirtschaftliche Entwicklung auswirkt, ist in der Forschung umstritten. In jüngster Zeit vertreten Wissenschaftler häufiger die Position, dass zunehmende Einkommensungleichheit einen negativen Einfluss hat. mehr...

Frauen wenden erheblich mehr Zeit für Kindererziehung und Hausarbeit auf als Männer. Solange das so bleibt, ist eine Gleichstellung in Beruf und Gesellschaft nicht erreichbar. mehr...

Arbeitswelt : Unfreiwillige Teilzeit
Viele Frauen würden gern mehr arbeiten, insbesondere Mütter von jüngeren Kindern, wie eine Studie von Torsten Lietzmann und Claudia Wenzig vom Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) zeigt. mehr...

Der Staat kann in den kommenden Jahren mit steigenden Einnahmen rechnen. Darauf mit Steuersenkungen zu reagieren, wäre allerdings riskant. mehr...

Wer keinen unbefristeten Arbeitsvertrag hat, ist weniger produktiv. mehr...

Die Kinderarmut in Deutschland hat zuletzt wieder zugenommen. Das liegt an der großen Zahl minderjähriger Flüchtlinge, die mit dem Nötigsten auskommen müssen. mehr...

Trends und Nachrichten : Neues zu Ausbildungsberufen, chinesischen Investoren und der Entwicklung am Arbeitsmarkt.