DGB und GdP fordern: Innere Sicherheit darf nicht Dauer-Baustelle bleiben

09. Mai 2017

Beschluss des Deutschen Gewerkschaftsbundes
 
Der Bundesvorstand des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) hat am Dienstag einen umfassenden Beschluss mit dem Titel „Innere Sicherheit durch sozialen Frieden und einen handlungsfähigen Staat“ verabschiedet. Die Gewerkschaften fordern darin, dass die Grundlagen des freiheitlichen und sozialen Rechtsstaates durch entsprechende Investitionen ausgebaut und gesichert werden müssen. „Für die innere Sicherheit und für die soziale Sicherheit gilt: (...)

DGB-Positionspapier „Innere Sicherheit durch sozialen Frieden“

Quelle : DGB Bundesvorstand : https://www.gdp.de/gdp/gdp.nsf/ID/90A44302532BD5FAC125811B0053B24D?Open