G20-Gipfel: Einsatzkräfte erhalten drei Tage Sonderurlaub, Überstunden voll auszahlungsfähig

28. Juli 2017 | Versprechen gehalten – GdP lobt Senat für deutliches Zeichen an die Kollegen | Fast drei Wochen sind seit dem G20-Gipfel in Hamburg vergangen. Nach langen Ungereimtheiten steht jetzt fest, wie die Einsatzkräfte für ihre erbrachten Arbeitszeiten entschädigt werden. Innensenator Andreas Geisel gab schon in den ersten Tagen nach dem Gipfel Versprechen. Er hat Wort gehalten. Auch dank diverser Gespräche mit der GdP sowie den verantwortlichen GdP-Personalräten gibt es drei Tage Sonderurlaub sowie die Möglichkeit für alle Kolleginnen und Kollegen, die während der Vor- und Hauptphase vom 22.06 bis zum 10.7. in Hamburg im Einsatz waren, sich die entstandene Mehrarbeit voll auszahlen zu lassen. (...)