Zeit für Gerechtigkeit – Gewerkschaft der Polizei demonstriert am Potsdamer Platz

06. Juli 2017

Rund 250 Kolleginnen und Kollegen gehen für bessere Beamtenbesoldung auf die Straße

Die Beamtinnen und Beamten der Hauptstadt werden bundesweit am schlechtesten bezahlt. Aus diesem Grund hat sich Rot-Rot-Grün für deutliche Erhöhungen ausgesprochen. Im Koalitionsvertrag ist verankert, dass man das Besoldungsniveau bis zum Ende der Legislaturperiode im Jahr 2021 auf den Durchschnitt der Länder gehoben bekommt. Aktuell plant der Senat dies mit einer Erhöhung von 2,8 % zum 1. August 2017 und 3,2 % zum 1. August 2018. Aus unserer Sicht wird das nicht reichen, 250 Kolleginnen und Kollegen von Polizei, Feuerwehr und LABO gingen am heutigen Donnerstag deshalb auf die Straße. (...)